Publikationen

Bücher

  • Brand, Gregor: Ausschaltversuche. Gedichte. 1985. ISBN 3925106006
  • Brand, Gregor: Der schwarze Drachen stürzt ins Meer. Gedichte. 1987. ISBN 3925106014
  • Brand, Gregor: Spätes Zweites Jahrtausend. Gedichte. 1998.
  • Brand, Gregor: Gesammelte Gedichte I. Gedichte. 2000. ISBN 3925106103
  • Brand, Gregor: Sefer Pralnik. Kleine Gedichte. 2001. ISBN 3925106154
  • Brand, Gregor: Meschalim. Zweitausend Aphorismen. 2007. ISBN 978-3925106224
  • Brand, Gregor: Kinder der Eifel aus anderer Zeit. Eifler Persönlichkeiten, die Geschichte machten (hrsg. von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon). 2013. ISBN 9783981058833

Didaktisches Begleitmaterial

  • Brand, Gregor: USA im Fokus – Wohin steuert die Großmacht? Didaktisches Begleitmaterial Geschichte und Politik. Bonn/Hamburg 2011. (lingua-video.com)
  • Brand, Gregor: Rassismus – Zielscheibe Schwarz / Racism against the Black.Didaktisches Begleitmaterial für Politik und Englisch. Bonn/Hamburg 2011. (lingua video)

 

Aufsätze/Rezensionen (Auswahl)

  • Zur Frühgeschichte Bettenfelds. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1983, S. 92–98.
  • Die Entscheidung des amerikanischen Supreme Court zum Haftungslimit des Warschauer Abkommens.In: Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts (IPRax) 1986, S. 2–10.
  • Verfassungswidrigkeit der Haftungsbegrenzung im internationalen Lufttransport. In: Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts (IPRax) 1987, S. 193–197.
  • Rezension von: E. Giemulla/U. Lau/W. Mölls/R. Schmid: Warschauer Abkommen. Internationales Lufttransportrecht. 1986. In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 1987, S. 2140.
  • Rezension von: C. Calavros: Das UNCITRAL-Modellgesetz über die internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit. 1988. In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 1988, S. 3079.
  • Rezension von: K. H. Böckstiegel (Hrsg.): Handelsschiedsgerichtsbarkeit in England und in der Bundesrepublik Deutschland. In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 1988, S. 3079.
  • Der „Krautgarten“ – Forum fïr junge Literatur. In: Staatliches Regino-Gymnasium Prüm (Hrsg.): Jahreschronik 1988/89, S. 241.
  • Rezension von: A. Tobolewski: Monetary Limitations of Liability in Air Law. Legal, Economic and Socio-Political Aspects. 1986. In: Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ), 1988, S. 397–402.
  • Preußische Ordnung für rheinischen Boden: Einführung des Grundbuchs und erste Flurbereinigung in der Eifel. In: Eifeljahrbuch 1989, S. 77–83.
  • Simmentaler und Säubrenner: Wittlicher Bauern als Pioniere rheinpreußischer Rinderzucht. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1989, S. 171–180.
  • Eifeler Totenzettel im 20. Jahrhundert. In: Eifeljahrbuch 1990, S. 170–176.
  • Die „Eifelsachsen“. Zur Herkunft der Südwesteifler. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1990, S. 313–320.
  • Aus der Geschichte der Bettenfelder. In: Festschrift zum Musik- und Heimatfest der Feuerwehrkapelle Bettenfeld aus Anlaß ihres 65-jährigen Bestehens. Bettenfeld 1990, S. 13–19.
  • Bauern als Wahrer des Rechts. Juristische Tätigkeiten auf dem Land vor der Französischen Revolution. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1991, S. 297–302.
  • Eifeler Auswanderung nach Südosteuropa im 18. Jahrhundert. In: Heimatjahrbuch Kreis Daun 1991, S. 176–178.
  • Alte Familien- und Hausnamen sowie Handzeichen von Bettenfeld. Anmerkungen zur Bevölkerungsgeschichte eines Eifeler Bauerndorfes. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1992, S. 90–99.
  • Bauern und Priester auf rauher Erde: Carl Schmitt und seine Vorfahren aus dem Prümer Land. In: Der Prümer Landbote, 1993, Nr. 36, S. 30–37.
  • Der Eifeler Politiker, Publizist und Agrarreformer Heinrich Thielen (1832–1898). In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1993, S. 329–337.
  • Rezension von: W. F. Ebke/ J. J. Norton (Eds.) : Festschrift in Honor of Sir Joseph Gold. 1990. In: Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft (ZVglRW) 92 (1993), S. 237–239.
  • „Mein Wesen ist … wie die Mosel: Carl Schmitt (1888-1985). In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1994, S. 353–362.
  • Feuerwehrkapelle Bettenfeld. In: Kreismusikverband Bernkastel-Wittlich (Hg.): Musik. Blaskapellen, Mandolinenorchester, Spielmanns- und Fanfarenzüge im Kreis Bernkastel-Wittlich. 1994, S. 217–222.
  • Die väterliche Heimat des Carl Schmitt. Bausendorfs Beitrag zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert. In: Das Alftal in Geschichte und Gegenwart. Chronik der Alftalgemeinden 1994/95, S. 77–84.
  • Hochbegabung und Spitzenpositionen. In: Labyrinth 1995, Nr. 45, S. 14.
  • Besprechung von: Toni Meissner: Wunderkinder. Schicksal und Chance Hochbegabter. 1993. In: Labyrinth 1995, Nr. 45, S. 25.
  • Ein vergessener Pionier der Hochbegabungsforschung: Wilhelm Ostwald. In: Labyrinth 1995, Nr. 46, S. 31–34.
  • Neuere Studien zu den ältesten Kirchenbüchern von Bettenfeld und Meerfeld. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1996, S. 154–159.
  • Non ignobili stirpe procreatum: Carl Schmitt und seine Herkunft. In: Tommissen, Piet (Hrsg.): Schmittiana V, 1996, S. 225-298.
  • Gymnasium mit achtjährigem Bildungsgang für Begabte. Ein persönlicher Bericht von einem Schulversuch der Jahre 1969-1975. In: Labyrinth 1997, Nr. 51, S. 19–22.
  • Schlafen hochbegabte Kinder länger als durchschnittlich begabte? Zum Schlafbedürfnis hochbegabter Kinder und zur Hochbegabtenidentifikation allgemein. In: Labyrinth 1997, Nr. 52, S. 12–14.
  • Besprechung von: Juristische Fakultät der Universität Trier (Hrsg.): Festgabe für Otto Theisen. 1996. In: Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP), 30. Jg., August 1997, S. 341–342.
  • Besonders begabte Schülerinnen und Schüler – eine Einführung in die Problematik. In: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (Hrsg.): Kinder mit besonderen Begabungen, 1998, S. 6–8.
  • Hochbegabung – ein historischer Überblick. In: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (Hrsg.): Kinder mit besonderen Begabungen, 1998, S. 7f.
  • Die deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK). In: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (Hrsg.): Kinder mit besonderen Begabungen, 1998, S. 46.
  • Samuel Hirsch: Der hochbegabte Nachfahre eines Hunsrücker Viehhändlers. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1998, S. 365–367.
  • Die hochbegabten Nachfahren eines Hunsrücker Viehhändlers: Emil G. Hirsch und Edward H. Levi. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1999, S. 369–372.
  • Zum 400. Todestag von Peter Binsfeld: Geistiger Führer der Hexenverfolgung im Trierer Land. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1999, S. 379–383.
  • Besprechung von: U. Nonn/H. Vogelsang (Hrsg.): Landesgeschichte-Fachdidaktik-Lehrerbildung. Festgabe für Erwin Schaaf zur Vollendung seines 65. Lebensjahres. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 1999, S. 388.
  • Albert Einstein – ein exzellenter Schüler. In: Labyrinth 1999, Nr. 60, S. 23–25.
  • Friederike und Leonie. Über den Werdegang zweier sehr intelligenter Mädchen. In: Labyrinth 1999, Nr. 61, S. 49–54.
  • Der Aufstieg eines Begabten. Lebensstationen des Lehrers Kaspar Hebler. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 2000, S. 358–366.
  • Anmerkungen zu L. M. Termans Aufsatz über die Erziehung hochbegabter Kinder. In: Labyrinth 1999, Nr. 62, S. 15.
  • Rückblick eines beliebten Außenseiters. In: Der Prümer Landbote Nr. 65 (2/00), S. 20–21.
  • Maharal descendants in the Saar-Moselle-region: The Alkan of Dillingen and the Godchaux of Luxemburg. In: GenAmi (Paris), No. 13, Sept. 2000, S. 5–9.
  • Nikolaus Blum. Priester und Ordensmann. In: Heinz Monz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon (TBL), 2000, S. 34–35.
  • Johann Friedrich Engel. Maler. In: H. Monz (Hg.): TBL 2000, S. 102.
  • Wolfgang Jungandreas. Sprachwissenschaftler und Historiker. In: H. Monz (Hg.): TBL, 2000, S. 205.
  • Josef Meyer. Priester, Dichter und Publizist. In: H. Monz (Hg.): TBL, 2000, S. 296–297.
  • Dominik Konstantin München. Theologe und Philosoph. In: H. Monz (Hg.): TBL, 2000, S. 318.
  • Philipp Karl München. Jurist. In: H. Monz (Hg.): TBL, 2000, S. 319.
  • Johann Hubert Schmitz. Priester. In: H. Monz (Hg.): TBL 2000, S. 411.
  • Heinrich Thielen. Politiker, Publizist und Agrarpionier. In: H. Monz (Hg.): TBL 2000, S. 463.
  • Das Märchen vom einsamen hochbegabten Wanderer: Kritische Anmerkungen zu einem Beitrag über erwachsene Hochbegabte. In: Labyrinth 2000, Nr. 66, S. 18–20.
  • Nikolaus von Kues – „einer der wahrhaft Großen im Geist“. Über die Begegnung des Naturphilosophen Johannes Reinke mit der Welt des Cusanus. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 2001, S. 147–151.
  • Besprechung von: Oxana L. Kovaltchouk: Hochbegabte Jugendliche und ihre Peer-Beziehungen. 1998 In: Labyrinth 2001, Nr. 67, S. 36–38.
  • Hochbegabte und hochleistende Jugendliche – Anmerkungen zum Marburger Hochbegabtenprojekt. In: Labyrinth 2001, Nr. 69, S. 10–15.
  • Höchstbegabte Naturwissenschaftler – Herkunft und Persönlichkeit. Anmerkungen zu dem Opus ultimum von Abraham Pais „The Genius of Science“. In: Labyrinth 2001, Nr. 70, S. 8–13.
  • Kulturförderung im Landkreis Bernkastel-Wittlich. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 2002, S. 18–19.
  • Der Hof Rodenbüsch und seine Hofleute. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 2002, S. 296–304.
  • Joseph Stadthagen (ca. 1645–1715). Rabbiner und Autor. In: T. Bautz (Hrsg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL), Band XX (2002), Sp. 1351–1352.
  • Nikolaus Blum (1857–1919). Priester und Ordensmann. In: T. Bautz (Hrsg.): BBKL XX (2002), Sp. 216–217.
  • Peter Engel (1856–1921). Priester. In: T. Bautz (Hrsg.): BBKL XX (2002), Sp. 462–463.
  • Josef Meyer (1857–1927) . Missionar, Dichter und Publizist. In: T. Bautz (Hrsg.): BBKL XX (2002), Sp. 1032–1033.
  • Gehirngröße und Intelligenz. In: Labyrinth 71 (Febr. 2002), 25. Jg., S. 10–14.
  • Besprechung von: A. J. Wittmann/ H. Holling: Hochbegabtenberatung in der Praxis. 2001. In: Labyrinth 25 (2002), Ausgabe 71, S. 36f.
  • Mathias Zens (1839–1921). Bildhauer. In: T. Bautz (Hrsg.): BBKL XX (2002), Sp. 1597–1599.
  • Robert Bootz (1650–1730). Zisterzienserabt. In: T. Bautz (Hrsg.): BBKL XX (2002), Sp. 235–237.
  • Dosio Koffler (1892–1955) . Schriftsteller. In: T. Bautz (Hrsg.): BBKL XXI (2003), Sp. 755–758.
  • „The most original minded man“: Francis Galton (1822 – 1911). In: Labyrinth 26 (2003), Ausgabe 76, S. 5–13.
  • Moselländische Ortsnamen als jüdische Familiennamen. In: Kreis Bernkastel-Wittlich, Jahrbuch 2004, S. 292–298.
  • Rudolf Haubst (1913–1992). Katholischer Theologe. In: T. Bautz (Hg.): BBKL XXII (2003), Sp. 506–513.
  • Balthasar Fischer (1912–2001). Katholischer Theologe. In: T. Bautz (Hg.): BBKL XXII (2003), Sp. 324–338.
  • Gustav Dethlef Hinrichs (1836–1923). Naturforscher und Wissenschaftspionier. In: T. Bautz (Hg.): BBKL XXII (2003), Sp. 531–541.
  • Die Intelligenz der Gesellschaft. Anmerkungen zu dem Buch von Volkmar Weiss: „Die IQ-Falle. Intelligenz, Sozialstruktur und Politik“. In: Labyrinth 25 (2002), Heft 74, S. 18–22.
  • Etienne Gilson (1884–1978). Philosoph. In: T. Bautz (Hg.): BBKL XXII (2003), Sp. 418–436.
  • Gustav Frenssen (1863–1945). Pastor und Schriftsteller. In: T. Bautz (Hg.): BBKL XXII(2003), Sp. 350–375.
  • Rezension zu: Inez Freund-Braier: Hochbegabung, Hochleistung, Persönlichkeit. Münster 2001. In: Labyrinth 26 (2003), Ausgabe 77, S. 26–28.
  • Rezension zu: Susanne R. Schilling: Hochbegabte Jugendliche und ihre Peers. Münster 2002. In: Labyrinth 26 (2003), Ausgabe 77, S. 28–30.
  • Masters of Language: The Darmesteter brothers and their rabbinical Brandeis ancestry. In: GenAmi (Paris), No. 36 (Juin 2006), S. 2–6.
  • Rezension zu: Corinna Schütz: Leistungsbezogenes Denken hochbegabter Jugendlicher. „Die Schule mach‘ ich doch mit links!“ Münster 2004. In: Labyrinth 30 (2007), Ausgabe 91, S. 43.
  • Rezension zu: Jörn R. Sparfeldt: Berufsinteressen hochbegabter Jugendlicher. Münster 2006. In: Labyrinth 30 (2007), Ausgabe 91, S. 42.
  • Rabbi Juda Loew ben Bezalel (1512–1609) – Philosoph, Talmudist, Kabbalist. In: T. Bautz (Hg.): BBKL XXIX (2008).
  • Grünes Bauernland von vulkanischer Stille. In: Ulrike Siegel (Hrsg.): „Kein Rindvieh – bloß kein Rindvieh“. Persönlichkeiten unserer Zeit erinnern sich an ihre ländlichen Wurzeln. Münster 2007, S. 77–88.
  • Thomas Mussweiler aus Wittlich: Verhaltensforscher und „Kopf von morgen“. In: Eifel-Zeitung vom 5. 3. 2008.
  • Brigitte Bastgen aus Wittlich: Spitzenjournalistin der ersten Reihe. In: Eifelzeitung vom 7. 5. 2008.
  • Bernhard Müller aus Daun: Strömungsforscher im hohen Norden. In: Eifelzeitung vom 14. 5. 2008.
  • Thomas Stearns Eliot (1888–1865) – Schriftsteller, Literatur- und Kulturkritiker. In: T. Bautz (Hrsg.): Biobibliographisches Kirchenlexikon XXX (2009).
  • Klaus Toppmöller aus Rivenich: Toptorjäger und Toptrainer. In: Eifelzeitung vom 4. 6. 2008.
  • Karl Wand aus Gerolstein: Soldat, Diplomat und Schriftsteller. In: Eifelzeitung vom 11. 6. 2008.
  • Gerhard Schiffels aus Wittlich: Professor für Mathematik. In: Eifelzeitung vom 18. 6. 2008.
  • Jürgen Klauke aus Kliding – Künstler, Fotograf, Professor. In: Eifelzeitung vom 2. 7. 2008.
  • Hans Friderichs aus Wittlich – Bundesminister, Top-Banker, Waldschützer. In: Eifelzeitung vom 9. 7. 2008.
  • Herbert Klaeren aus Gerolstein – Professor für Informatik. In: Eifelzeitung vom 16. 7. 2008.
  • Edeltrud Bayer aus Hasborn – Managerin unserer Mobilität. In: Eifelzeitung vom 30. 7. 2008.
  • Albert Caspers aus Lissendorf – Deutschlands Mister Ford. In: Eifelzeitung vom 6. 8. 2008.
  • Franz Josef Moehn aus Wittlich – Chefkoch der Genies. In: Eifelzeitung, 36. KW 2008.
  • Julian Klein aus Wittlich – Komponist des 21. Jahrhunderts.In: Eifelzeitung, 37. KW 2008.
  • Christoph Bangert aus Daun – Fotojournalist von Weltruf. In: Eifelzeitung vom 15. 10. 2008.
  • Karl Fleschen aus Mehren – Meister der Langstrecke. In: Eifelzeitung vom 22. 10. 2008.
  • Barbara Veit aus Monzel – Juraprofessorin in Göttingen. In: Eifelzeitung vom 12. 11. 2008.
  • Hochdeutsch reden…moselfränkisch träumen. In: Kreisjahrbuch Bernkastel-Wittlich 2009, S. 112–118.
  • Pascal Hens aus Kirchweiler – Handballweltmeister. In: Eifelzeitung vom 27. 11. 2008.
  • Anne Kaftan aus Musweiler – Musikerin und Ärztin. In: Eifelzeitung vom 10. 12. 2008.
  • Dirk Kaftan aus Musweiler – Dirigent und Generalmusikdirektor. In: Eifelzeitung, 5. KW 2009.
  • Hermann Simon aus Hasborn – Professor, Unternehmer, Managementdenker. In: Eifelzeitung, 10. KW 2009
  • Dr. Jürgen Brauer aus Daun – Leitender Oberstaatsanwalt.In: Eifelzeitung, 8. KW 2010
  • Nikolaus Bares – Bischof der Reichshauptstadt Berlin. In: Eifelzeitung vom 5. 5. 2010
  • Johannes Sleidanus – Geschichtsschreiber und Diplomat aus Schleiden. In: Eifelzeitung vom 12. 5. 2010
  • Johannes Sturm aus Schleiden – der Pädagoge der Reformation. In: Eifelzeitung vom 19. 5. 2010
  • Alois Mertes aus Gerolstein – Politiker und Diplomat. In: Eifelzeitung vom 26. 5. 2010
  • Johann Hugo Wyttenbach aus Bausendorf – Freund Goethes und Lehrer von Karl Marx. In: Eifelzeitung vom 2.6. 2010
  • Zilda Arns Neumann aus Brasilien – Kinderärztin und Sozialpionierin. In: Eifelzeitung vom 9. 6. 2010
  • Jacques Loeb aus Mayen – Biologe und Vordenker der Biotechnik. In: Eifelzeitung vom 16.06.2010
  • Heinrich Thielen aus Dierfeld – ein Leben für die Eifel. In: Eifelzeitung vom 23.06.2010
  • Leo Loeb aus Mayen – Biologe und Krebsforscher. In: Eifelzeitung vom 30.06.2010
  • Matthias Zender aus Niederweis -Großmeister der Volkskunde. In: Eifelzeitung vom 07.07.2010
  • Johann Anton Zinnen aus Neuerburg – Nationalkomponist Luxemburgs. In: Eifelzeitung vom 14.07.2010
  • Peter Binsfeld aus Binsfeld – Theologe, Bischof und Hexenjäger. In: Eifelzeitung vom 21.07.2010
  • Theodore Dreiser – Schriftstellertitan mit Eifeler Wurzeln. In: Eifelzeitung vom 28.07.2010
  • Ludwig Kaas aus Trier – Politiker, Professor, Papstberater. In: Eifelzeitung vom 04.08.2010
  • Edmund Conen – Fußballerlegende aus Ürzig. In: Eifelzeitung vom 11.08.2010
  • Theodor Lieser aus Ferschweiler – Chemiker und Oberbürgermeister. Eifelzeitung vom 25. 8. 2010
  • August Horch – legendaerer Autopionier aus Winningen. In: Eifelzeitung vom 1. 9. 2010
  • Beate Berger – Pädagogin und Zionistin aus Niederbreisig. In: Eifelzeitung vom 8. 9. 2010
  • Wilhelm Arnoldi aus Badem – Bischof von Trier. In: Eifelzeitung vom 15. 9. 2010
  • John J. Raskob. Erbauer des Empire State Building, Finanzgenie und Politiker mit Wurzeln in Großlittgen. Eifelzeitung vom 22. 9. 2010
  • Helmut Roeder aus Niederöfflingen – Handelsmanager. In: Eifelzeitung vom 29. 9. 2010
  • Marc A. Mitscher – US-Admiral und Kriegsheld, Enkel eines Schreiners aus Traben. In: Eifelzeitung vom 6. 10. 2010
  • Josef Feiten aus Hetzerath – Lehrer und Schriftsteller. In: Eifelzeitung vom 13. 10. 2010
  • Maria Reese aus Michelbach – Politikerin, Publizistin, Lehrerin. In: Eifelzeitung vom 20. 10. 2010
  • Elwin Bruno Christoffel – Mathematiker aus Monschau. In: Eifelzeitung vom 27. 10. 2010
  • Gustave Eiffel – Erbauer des Eiffelturms und genialer Ingenieur. Nachfahre eines Lehrers aus Marmagen. In: Eifelzeitung vom 3. 11. 2010
  • Paul Trappen aus Heidweiler. Der stärkste Mann der Welt. Eifelzeitung vom 10. 11. 2010
  • Adolf Müller aus Wittlich. Publizist, Politiker, Diplomat. Eifelzeitung vom 17. 11. 2010
  • Peter Engel. Amerikanischer Abt und Sohn eines Auswanderers aus Bausendorf. Eifelzeitung vom 24. 11. 2010
  • Anton Schütz. Künstler und Kunstverleger aus Berndorf. Eifelzeitung vom 1. 12. 2010
  • Paul Dresser. US-Musiker und Songwriter. Sohn eines Auswanderers aus Mayen. Eifelzeitung vom 8. 12. 2010
  • Margaretha von der Marck-Arenberg. Herrscherin aus Eifler Adelsgeschlecht. Eifelzeitung vom 15. 12. 2010
  • Clemens Freiherr von Schorlemer-Lieser. Preußischer Minister und Herr von Schloss Lieser. Eifelzeitung vom 22. 12. 2010
  • Georg Fischer. Buchhändler und Verleger aus Wittlich. Eifelzeitung vom 29. 12. 2010
  • Karl Christoffel. Lehrer, Schriftsteller und Politiker aus Ürzig. Eifelzeitung vom 5. 1. 2011
  • Max René Hesse – Schriftsteller und Arzt aus Wittlich. In: Eifelzeitung vom 12. 1. 2011
  • Otto Follmann. Geologe, Paläontologe und Lehrer aus Landscheid. Eifelzeitung vom 19. 1. 2011
  • Antonius Mönch. Trierer Weihbischof und Mann der Caritas aus Niederholzweiler. Eifelzeitung vom 26. 1. 2011
  • Johann Winter. Arzt, Philologe und Humanist aus Andernach. Eifelzeitung vom 2. 2. 2011
  • Emil Fischer. Chemiker und Nobelpreisträger aus Flamersheim. Eifelzeitung vom 9. 2. 2011
  • Nikolaus Elscheidt. Holzbildhauer aus Niederscheidweiler. Eifelzeitung vom 23. 2. 2011
  • Pitt Kreuzberg. Maler aus Ahrweiler. Eifelzeitung vom 9. 3. 2011
  • Johannes Müller. Weltberühmter Biologe mit Eifler Wurzeln aus Müden. Eifelzeitung vom 16. 3. 2011
  • Josef Meyer. Missionar und Schriftsteller aus Duppach. Eifelzeitung vom 23. 3. 2011
  • Christian Urhan. Musikvirtuose und Komponist aus Monschau. Eifelzeitung vom 30. 3. 2011
  • Matthias Agritius. Dichter und Humanist aus Wittlich. Eifel-Zeitung vom 20. 4. 2011
  • Balthasar Fischer. Theologe aus Bitburg. Eifelzeitung vom 27.4. 2011
  • Jakob Plein-Wagner. Meistertöpfer, Unternehmer und Künstler aus Speicher. Eifelzeitung vom 4. 5. 2011
  • Johannes Klassen. Priester, Domkapellmeister und Komponist aus Wallenborn. Eifelzeitung vom 11. 5. 2011
  • Karl Ferdinand Becker. Sprachforscher, Pädagoge und Arzt aus Lieser. Eifel-Zeitung vom 25. 5. 2011
  • Stefan Leuer. Architekt aus Bad Neuenahr. Eifelzeitung vom 1. 6. 2011
  • Joseph Feiner. Lehrer und Autor aus Wittlich. Eifelzeitung vom 8. 6. 2011
  • Henry Regnery. US-Verleger und Publizist mit Eifler Wurzeln aus Ensch. Eifelzeitung vom 15. 5. 2011
  • Heinrich von Ulmen. Ritter und Kreuzfahrer. Eifelzeitung vom 6. 7. 20111
  • Peter Zirbes. Dichter und Handelsmann aus Niederkail. Eifelzeitung vom 13. 7. 2011
  • Robert Bootz. Abt von Himmerod aus Großlittgen. Eifelzeitung vom 27. 7. 2011
  • Mathias Zens. Bildhauer aus Schwarzenborn. Eifelzeitung vom 3. 8. 2011
  • Karl der Große. König und Kaiser mit Eifler Vorfahren und Nachkommen. In: Eifel-Zeitung vom 31. 8. 2011.
  • Bernhard Stein – Bischof von Trier aus Weiler. in: Eifelzeitung vom 14. 9. 2011
  • Friedrich Prym – Mathematiker aus Düren. In: Eifelzeitung vom 21. 9. 2011
  • Katharina Müller. Gewerkschaftsführerin aus Niederweis. Eifelzeitung vom 17. 8. 2011
  • Father Michael Müller. Redemptorist und US-Theologe aus Dreis-Brück/Eifel. http://gregorbrand.twoday.net/stories/64956483/
  • Karl Kaspar Siebold. Arzt und Medizinpionier aus Nideggen. Eifelzeitung vom 24. 8. 2011
  • Bernhard Stein. Bischof von Trier au Weiler. Eifelzeitung vom 14. 9. 2011
  • Emil Zenz: Historiker, Politiker und Pädagoge mit Wurzeln in Minderlittgen. In: Eifelzeitung vom 28. 9. 2011
  • Peter Kremer: Schriftsteller und Lehrer aus Kaisersesch. In: Eifelzeitung vom 5. 10. 2011
  • Nikolaus Blum – Generalsuperior der Steyler Missionare aus Lammersdorf. In: Eifelzeitung vom 19.10.2011
  • Eduard Ignaz Nels. Fabrikant und Politiker aus Bitburg. Eifelzeitung vom 26. 10. 2011
  • Werner Lamberz. SED-Spitzenpolitiker aus Mayen. Eifelzeitung vom 2. 11. 2011
  • Ludwig Mies van der Rohe. Weltgenie der modernen Architektur, Enkel eines Blankenheimers. Eifelzeitung vom 9. 11. 2011
  • Henri Owen Tudor. Erfinder und Unternehmer aus Ferschweiler. Eifelzeitung vom 16. 11. 2011
  • Wilhelm Alff. Historiker aus Prümer Familie. Eifel-Zeitung vom 23. 11. 2011
  • Hermine Albers. Sozialpionierin aus Bitburg. Eifel-Zeitung vom 30. 11. 2011
  • Johann, Adam und Nikolaus Heyden. Gelehrte und Übersetzer aus Daun. Eifelzeitung vom 7. 12. 2011
  • Johann Moritz Gustav von Manderscheid-Blankenheim. Erzbischof von Prag aus Blankenheim. Eifelzeitung vom 21. 12. 2011
  • Friedrich Joseph Haas. Arzt und Wohltäter aus Münstereifel. Eifelzeitung vom 11. 1. 2012
  • Johannes Fuchs. Jurist und Politiker aus Bickendorf. Eifelzeitung vom 25. 1. 2012
  • Graf Dietrich IV. von Manderscheid-Schleiden. Eifelzeitung vom 8. 2. 2012
  • Albert Kardinal Meyer. Erzbischof von Chicago. Nachfahre eines Auswanderers aus Duppach. Eifelzeitung vom 15. 2. 2012.
  • Heinrich Böcking. Kaufmann und Politiker aus Traben-Trarbach. Eifelzeitung vom 22. 2. 2012
  • Joseph Lemling. Fotopionier aus Marmagen. Eifelzeitung vom 29. 2. 2012
  • Batti Dohm. Geologe, Heimatforscher und Schriftsteller aus Gerolstein. Eifelzeitung vom 14. 3. 2012
  • Augustin Messerich. Revolutionär und Anwalt aus Bitburg. Eifelzeitung vom 21. 3. 2012
  • Johannes Trithemius. Universalgelehrter und Abt aus Trittenheim. Eifelzeitung vom 28. 3. 2012
  • Franziska Bram. Schriftstellerin aus Hillesheim. Eifelzeitung vom 4. 4. 2012
  • Claus Mehs. Architekt aus Wittlich. Eifelzeitung vom 18. 4. 2012
  • Jakob Marx der Ältere. Priester und Professor aus Landscheid. Eifelzeitung vom 25. 4. 2012
  • Gustav Lejeune Dirichlet. Mathematikgenie aus Düren. Eifelzeitung vom 2. 5. 2012
  • Nikolaus Kronser. Mediziner aus Kues. Eifelzeitung vom 9. 5. 2012
  • Friedrich Eis. US-Bischof aus Arbach. Eifelzeitung vom 16. 5. 2012
  • Willibald Kirfel. Indologe aus Reifferscheid. Eifelzeitung vom 30. 5. 2012
  • Mathieu Molitor. Bildhauer, Maler, Grafiker und Designer aus Pickließem. Eifelzeitung vom 6. 6. 2012
  • Simon Salomon. Schriftsteller, Verleger, Lehrer und Publizist aus Speicher. Eifelzeitung vom 13. 6. 2012
  • Johannes Haw. Priester, Ordensgründer und Alkoholgegner aus Schweich. Eifelzeitung vom 20. 6. 2012
  • Hans Bast Nicolai. Bandenführer aus Krinkhof. Eifelzeitung vom 27. 6. 2012
  • Leopold Joseph Graf Daun. Österreichischer Feldherr aus Eifler Geschlecht. Eifelzeitung vom 4. 7. 2012
  • Johann Hubert Schmitz. Theologe, Publizist und Heimatforscher aus Manderscheid. Eifelzeitung vom 11. 7. 2012
  • Johann Peter Forens. Soldat Napoleons aus Gipperath. Eifelzeitung vom 18. 7. 2012
  • Gerhard von Malberg. Hochmeister des Deutschen Ordens. Eifelzeitung vom 25. 7. 2012
  • Nikolaus Benedikt Conrath. Mediziner aus Neuerburg. Eifelzeitung vom 8. 8. 2012
  • Philipp Karl München. Jurist aus Dudeldorf. Eifelzeitung vom 15. 8. 2012
  • Helena Stollenwerk. Missionsschwester und Selige aus Rollesbroich. Eifelzeitung vom 22. 8. 2012
  • Helmut Mathy. Historiker und Politiker aus Kinheim. Eifelzeitung vom 29. 8. 2012
  • Johann Baptist Hoffmann. Missionar, Sozialreformer und Sprachforscher aus Wallendorf. Eifelzeitung vom 5. 9. 2012
  • Christian Ludwig König. Orgelbaumeister aus Münstereifel. Eifelzeitung vom 12. 9. 2012
  • Carl Georg Schillings. Afrikaforscher, Naturschützer, Schriftsteller und Fotopionier aus Düren. Eifelzeitung vom 19. 9. 2012
  • Adam Contzen. Staatsdenker und kurfürstlicher Beichtvater aus Monschau. Eifelzeitung vom 26. 9. 2012
  • Carl Schurz. Politiker, Publizist und General aus Liblar. Eifelzeitung vom 2. 10. 2012
  • Jakob Marx der Jüngere. Pfarrer und Professor aus Landscheid. Eifelzeitung vom 16. 10. 2012
  • Leonard Ennen. Archivar, Bibliothekar und Historiker aus Schleiden. In: Eifelzeitung vom 27. 11. 2012
  • Philipp Lichter. Religiöser Schriftsteller und Priester aus Maring. In: Eifelzeitung vom 5. 12. 2012
  • Hennes Weisweiler. Trainerlegende aus Lechenich. In: Eifelzeitung vom 12. 12. 2012
  • Josef Simon. Philosoph aus Hupperath. In: Eifelzeitung vom 19. 12. 2012
  • Carl Caspar von der Leyen. Erzbischof und Kurfürst aus Eifler Adel. In: Eifelzeitung vom 3. 1. 2013
  • Franz Reuleaux. Ingenieur, Technikphilosoph und Maschinenbaupionier aus Eschweiler. In: Eifelzeitung vom 10. 1. 2013
  • Salvian. Kirchenvater und Schriftsteller. In: Eifelzeitung vom 17. 1. 2013
  • Napoleon Peltzer. Unternehmer und zaristischer Industriepionier aus Wenau/Eifel. In: Eifelzeitung vom 24. 1. 2013
  • Charles-Mathias Simons. Luxemburger Politiker aus Bitburg. In: Eifelzeitung vom 31. 1. 2013
  • Anton Oehmbs. Theologe von der Brandenmühle/Eifel. In: Eifelzeitung vom 7. 2. 2013
  • Clemens Fürst von Metternich. Österreichischer Staatsmann aus Eifler Adel. in: Eifelzeitung vom 14. 2. 2013
  • William und Joseph Bettendorf. Amerikanische Erfinder und Unternehmer. Söhne eines Auswanderers aus Nohn. In: Eifelzeitung vom 21. 2. 2013
  • Anton Joseph Dräger. Maler aus Münstermaifeld. In: Eifelzeitung vom 28. 2. 2013
  • Martin von Cochem. Kapuziner und religiöser Volksschriftsteller aus Cochem. In: Eifelzeitung vom 6. 3. 2013
  • Hermann Graf von Neuenahr der Ältere. Gelehrter, Humanist und Domprobst. In: Eifelzeitung vom 13. 3. 2013
  • Fritz Mordechai Kaufmann. Publizist aus Eschweiler. In: Eifelzeitung vom 20. 3. 2013
  • Eduard David. Politiker und Publizist aus Ediger. In: Eifelzeitung vom 27. 3. 2013
  • Anita Caspary. Amerikanische Ordensrebellin aus Altenahrer Familie. In Eifelzeitung vom 3. 4. 2013.
  • Johann Justus Mitscher. Weinkaufmann aus Litzig. In: Eifelzeitung vom 10. 4. 2013.
  • Johann Adam Schall von Bell. Missionar und Astronom am Kaiserhof in China aus Lüftelberg. In: Eifelzeitung vom 17. 4. 2013.
  • Heinrich Oberhoffer. Komponist, Organist und Musiktheoretiker aus Pfalzel. In: Eifelzeitung vom 24. 4. 2013.
  • Dr. Jörg Haas. Unternehmer aus Prüm. In Eifelzeitung vom 30. 4. 2013.
  • Franz-Josef Heyen. Historiker und Archivar aus Blankenheim. In: Eifelzeitung vom 8. 5. 2013.
  • Feodor Lynen. Biochemiker und Nobelpreisträger aus Stolberger Familie. In: Eifelzeitung vom 15. 5. 2013.
  • Wilhelm Gier. Generalsuperior der Steyler Missionare aus Kronenburg. In: Eifelzeitung vom 22. 5. 2013.
  • Philipp Adam Storck. Pädagoge, Publizist und Schriftsteller aus Traben-Trarbach. In: Eifelzeitung vom 28. 5. 2013.
  • Graf Salentin Ernst von Manderscheid-Blankenheim. In: Eifelzeitung vom 6. 6 2013.
  • Ferdinand von Hompesch. Großmeister des Malteserordens aus Zülpich. In: Eifelzeitung vom 12. 6. 2013.
  • Johann Jakob München. Legendärer “Speicherer Här” aus Dudeldorf. Eifelzeitung vom 19. 6 2013.
  • Eugen Prym. Orientalist aus Düren. In: Eifelzeitung vom 26. 6. 2013.
  • Marguerite Mongenast-Servais. Frauenrechtlerin, Sozialaktivistin und Publizistin aus Weilerbach. In: Eifelzeitung vom 3. 7. 2013.
  • Christian Dieden. Weingutsbesitzer und Politiker aus Ürzig. In: Eifelzeitung vom 10. 7. 2013.
  • Franz Ludwig Reichsgraf von Kesselstatt. Domkapitular, Kunstsammler und Maler aus Föhrener Adelsgeschlecht. In: Eifelzeitung vom 17. 7. 2013.
  • Alexander Ritter von Schoeller. Großindustrieller und Großkaufmann aus Düren. In: Eifelzeitung vom 24. 7. 2013.
  • Heinz Flohe aus Euskirchen. Fußballweltmeister. In: Eifelzeitung vom 7. 8. 2013.
  • Tenxwind von Andernach. Klosterreformerin aus Springiersbach. In: Eifelzeitung vom 14. 8. 2013.
  • Paul Servais. Industrieller aus Weilerbach. In: Eifelzeitung vom 21. 8. 2013.
  • Paul von Rusdorf. Hochmeister des Deutschen Ordens aus Roisdorf. In: Eifelzeitung vom 28. 8 2013.
  • Peter Quirin Wallenborn. Landwirt und Reichstagsabgeordneter aus Bitburg. In: Eifelzeitung vom 4. 9. 2013.
  • Joseph Kentenich. Gründer der internationalen Schönstatt-Bewegung aus Gymnich. In: Eifelzeitung vom 11. 9. 2013.
  • Jacob Meckel. Reformer der japanischen Armee und Militärtheoretiker aus Blankenheimer Familie. In: Eifelzeitung vom 18. 9. 2013.
  • Anna Maria van Schurmann. Universalgelehrte, Künstlerin und Mystikerin aus Dreiborner Adelsfamilie. In: Eifelzeitung vom 25. 9. 2013.
  • Johann Michael Josef von Pidoll. Bischof aus Quinter Familie. In: Eifelzeitung vom 2. 10. 2013.
  • Peter Kaufmann. Staatswissenschaftler und Eifelvereinsgründer aus Virneburg. In: Eifelzeitung vom 9. 10. 2013.
  • Ernst Bresslau. Zoologe aus Schweicher Familie. In: Eifelzeitung vom 16. 10. 2013.
  • Jean-Georges Willmar. Luxemburgischer Generalgouverneur aus Prüm. In: Eifelzeitung vom 23. 10. 2013.
  • Franz Karl von Veyder-Malberg. Österreichischer Generalmajor aus Malberg. In: Eifelzeitung vom 30. 10. 2013.
  • Dominik Konstantin München. Pfarrer, Pädagoge und Philosophieprofessor aus Dudeldorf. In: Eifelzeitung vom 6. 11. 2013.
  • Jacob Omphalius. Jurist, Politiker und Humanist aus Andernach. In: Eifelzeitung vom 13. 11. 2013.
  • Mathias Thesen. Politiker und Widerstandskämpfer aus Ehrang. In: Eifelzeitung vom 20. 11. 2013.
  • Johannes Hofmann. Rechtsgelehrter und Politiker aus Lieser. In: Eifelzeitung vom 27. 11. 2013.
  • Konrad Adenauer. Staatsmann mit Eifler Wurzeln in Flerzheim. In: Eifelzeitung vom 4. 12. 2013.
  • Cyrillus Jarre. Erzbischof und Märtyrer in China aus Ahrweiler. In: Eifelzeitung vom 11. 12. 2013.
  • Hugo Zöller. Journalist und Forschungsreisender aus Schleiden. In: Eifelzeitung vom 18. 12. 2013.
  • Hubert Knackfuß. Bauforscher und Archäologe aus Dahlem. In: Eifelzeitung vom 28. 12. 2013.
  • Carl Wilhelm Scheibler. Chemiker aus Monschauer Familie. In: Eifel-Zeitung vom 8. 1. 2014.
  • Johann Wagner. Großuhrmacher aus Pfalzel. In: Eifel-Zeitung vom 22. 1. 2014.
  • Heinrich II. von Finstingen. Erzbischof und Kurfürst aus Malberg. In: Eifel-Zeitung vom 5. 2. 2014.
  • Robert Frederick Loeb. US-Mediziner von Weltruf Sohn eines Auswanderers aus Mayen, In: Eifel-Zeitung vom 19. 2. 2014.
  • Wilhelm Klein. Jesuit, Theologe und Philosoph aus Traben-Trarbach. In: Eifel-Zeitung vom 26. 2. 2014.
  • Josef Steinhausen. Lehrer, Geschichtsforscher und Archäologe aus Euskirchen. In: Eifel-Zeitung vom 5. 3. 2014.
  • Konrad von Are-Hochstaden. Erzbischof von Köln aus Eifler Adel. In: Eifel-Zeitung vom 12. 3. 2014.
  • Edmund Banaschewski. Verleger und Medienpolitiker aus Welschbillig. In: Eifel-Zeitung vom 19. 3. 2014.
  • Pauline Fürstin von Metternich-Winneburg. Österreichische Philanthropin aus Eifler Adel. In: Eifel-Zeitung vom 26. 3. 2014.
  • Georg Hamel. Mathematiker aus Düren. In: Eifel-Zeitung vom 2. 4. 2014.
  • Ernst Loeb. Germanist aus Andernach. In: Eifel-Zeitung vom 9. 4. 2014.
  • Nicola Baur. Politiker und Kaufmann aus Adenau. In: Eifel-Zeitung vom 16. 4. 2014.
  • August Goebel. Amerikanischer Bierbrauer und Politiker aus Münstermaifeld. In: Eifel-Zeitung vom 23. 4. 2014.
  • Gottlob Jacobi. Industriepionier und Eisenindustrieller aus Winningen. In: Eifel-Zeitung vom 30. 4. 2014.
  • Heinrich Alken. Bildhauer, Maler und Lehrer aus Mayen. In: Eifel-Zeitung vom 7. 5. 2014.
  • Adela von Pfalzel. Klostergründerin und Äbtissin. In: Eifel-Zeitung vom 14. 5. 2014.
  • Julius Berger. Publizist und Zionist aus Niederbreisig. In: Eifel-Zeitung vom 21. 5. 2014.
  • Mathias Rohr. Deutschamerikanischer Journalist und Schriftsteller aus Zemmer. In: Eifel-Zeitung vom 28. 5. 2014.
  • Nikolaus Doeser. Kirchenrechtler aus Winringen. In: Eifel-Zeitung vom 4. 6. 2014.
  • Maria Lipp. Chemikerin aus Stolberg. In: Eifel-Zeitung vom 11. 6. 2014.
  • Maria Contzen. „Hexe“ aus Karl. In: Eifel-Zeitung vom 18. 6. 2014.
  • Viktor Schily. Jurist und Revolutionär aus Prüm. In: Eifel-Zeitung vom 25. 6. 2014.
  • Bernd Alois Zimmermann. Komponist aus Bliesheim. In: Eifel-Zeitung vom 2. 7. 2014.
  • Johannes Frank. Steyler Missionar aus Niederscheidweiler. In: Eifel-Zeitung vom 9. 7. 2014.
  • Heinrich Lehmann. Rechtswissenschaftler aus Prüm. In: Eifel-Zeitung vom 16. 7. 2014.
  • Peter Wilhelm Joseph de Gynetti. Medizinprofessor und kurfürstlicher Leibarzt aus Münstereifel. In: Eifel-Zeitung vom 23. 7. 2014.
  • Nikolaus Leyen SJ. Volksmissionar und Autor aus Kues. In: Eifel-Zeitung vom 6. 8. 2014.
  • Barbara Kemp. Opernsängerin und Regisseurin aus Cochem. In: Eifel-Zeitung vom 13. 8. 2014.
  • Rudolf Haubst. Cusanusforscher von Weltrang aus Maring. In: Eifel-Zeitung vom 20. 8. 2014.
  • Frau Nußbaum aus Straßburg. Peter Scholl-Latour und seine unbekannte jüdische Mutter. In: Jüdische Allgemeine vom 21. 8. 2014. [→ Link zum Artikel]
  • Hubert Salentin. Maler aus Zülpich. In: Eifel-Zeitung vom 27. 8. 2014.
  • Jakob III. von Eltz. Erzbischof und Kurfürst von Trier. In: Eifel-Zeitung vom 3. 9. 2014.
  • Mosche Wallach. Arzt in Jerusalem aus Euskirchener Familie. In: Eifel-Zeitung vom 10. 9. 2014.
  • Johannes Meerfeld. Politiker und Journalist aus Euskirchen. In: Eifel-Zeitung vom 17. 9. 2014.
  • Friedrich Honigmann. Bergbauunternehmer aus Düren. In: Eifel-Zeitung vom 24. 9. 2014.
  • Daniel Hünten. Kurfürstlicher Hofmusiker aus Karden. In: Eifel-Zeitung vom 1. 10. 2014.
  • Josef Maria Neumann. Priester und Abstinenzaktivist aus Dudeldorf. In Eifel-Zeitung vom 8. 10. 2014.
  • Reinhold und Julius Wirtz. Architekten und Dombaumeister aus Hellenthaler Familie. In: Eifel-Zeitung vom 15. 10. 2014.
  • Armin Renker. Papierfabrikant, Privatgelehrter und Schriftsteller aus Düren. In: Eifel-Zeitung vom 29. 10. 2014.
  • Hermann Graf von Neuenahr der Jüngere. Reformationspolitiker aus Eifler Adelsgeschlecht. In: Eifel-Zeitung com 05. 11. 2014.
  • Thomas Esser. Buchdrucker, Politiker und Schriftsteller aus Schwerfen. In: Eifel-Zeitung vom 12. 11. 2014.
  • Johann Heinrich Offermann. Mährischer Tuchunternehmer aus Monschau. In: Eifel-Zeitung vom 19. 11. 2014.
  • Lothar Friedrich von Metternich-Burscheid. Mainzer Kurfürst aus Eifler Adel. In: Eifel-Zeitung vom 26. 11. 2014.
  • Anna Huberta Roggendorf. Ordensgründerin und Missionarin aus Mechernich. In: Eifel-Zeitung vom 03. 12. 2014.
  • James Nicolaus Etteldorf. US-Mediziner, Enkel eines Auswanderers aus Schwarzenborn. In: Eifel-Zeitung vom 10. 12. 2014.
  • Rudolf Caracciola. Rennsportlegende aus Remagen. In: Eifel-Zeitung vom 17. 12. 2014.
  • Karl Theodor André. Anwalt, Politiker & Dichter aus Roth an der Our. In: Eifel-Zeitung vom 29. 12. 2014.
  • Peter Victor Deuster. US-Politiker und Publizist aus Thum. In: Eifel-Zeitung vom. 7. 1. 2015.
  • Pfalzgraf Heinrich II von Laach. Gründer der Abtei Maria Laach. In: Eifel-Zeitung vom 14. 1. 2015.
  • Stefan Dohm. Lehrer und Paläontologe aus Duppach. In: Eifel-Zeitung vom 21. 1. 2015.
  • Johann Friedrich von Auwach. Abt von Springiersbach aus Wittlich. In: Eifel-Zeitung vom 4. 2. 2015.
  • Adolf Meyer. Architektur-Pionier aus Mechernich. In: Eifel-Zeitung vom 11. 2. 2015.
  • Hugo am Zehnhoff. Jurist und Politiker aus Waldorf. In: Eifel-Zeitung vom 18. 2. 2015.
  • Philipp II. von Daun. Kölner Kurfürst aus Eifler Adel. In: Eifel-Zeitung vom 25. 2. 2015.
  • Matthias Glabus. Himmeroder Abt aus Lieser. In: Eifel-Zeitung vom 4. 3. 2015.
  • Johann Franz Ermels. Maler und Kupferstecher aus Reil. In: Eifel-Zeitung vom 11. 3. 2015.
  • Anna Kirchstein: Deutschamerikanische Journalistin und Dichterin aus Prüm. In: Eifel-Zeitung vom 18. 3. 2015.
  • Johann Hubert Schmitz: Priester, Impfpionier und Volkserzieher aus Dackscheid. In: Eifel-Zeitung vom 25. 3. 2015.
  • Georg Sigmund Graf Adelmann von Adelmannsfelden. Kunsthistoriker und Denkmalpfleger aus Bitburg. In: Eifel-Zeitung vom 1. 4. 2015.
  • Hermann Jakob Doetsch. Oberbürgermeister von Bonn aus Kesselheim. In: Eifel-Zeitung vom 8. 4. 2015.
  • Friedrich Breitbach. Kaufmann und Trierer Oberbürgermeister aus Nickenich. In: Eifel-Zeitung vom 15. 4. 2015.
  • Christian Eduard Böttcher. Maler aus Imgenbroich.  In: Eifel-Zeitung vom 22. 4. 2015.
  • Franz Karl von Hompesch. Minister und Kanzler aus Oberelvenich. In: Eifel-Zeitung vom 29. 4. 2015.
  • Philipp Freiherr von Boeselager. Widerstandskämpfer und Forstfachmann aus Heimerzheim. In: Eifel-Zeitung vom 6. 5. 2015.
  • Josef Koch. Theologe, Philosophiehistoriker und Cusanusforscher aus Münstereifel. In: Eifel-Zeitung vom 13. 5. 2015.
  • Henny Porten. Filmstar aus Ehranger Familie. In: Eifel-Zeitung vom 20. 5. 2015.
  • Moritz Lieber. Jurist, Publizist und Politiker aus Blankenheim. In: Eifel-Zeitung vom 27. 5. 2015.
  • Reinhold Mannkopff. Physiker aus Wittlich. In: Eifel-Zeitung vom 3. 6. 2015.
  • Karl Hau. Jurist und Mörder aus Großlittgen. In: Eifel-Zeitung vom  10. 6. 2015.
  • Johann Baptist Baltzer. Theologe aus Andernach. in: Eifel-Zeitung vom 17. 6. 2015.
  • Jakob Vogt.  Gewichtheber und Weltrekordmann aus Ochtendung. In: Eifel-Zeitung vom 24. 6. 2015.
  • Johann VII. von Schönenberg. Trierer Fürstbischof aus Schwirzheim. In: Eifel-Zeitung vom 1. 7. 2015.
  • Albert Lauscher.  Priester, Lehrer und Politiker aus Roetgen. In: Eifel-Zeitung vom 8. 7. 2015.
  • Ludwig Mathar.  Schriftsteller aus Monschau. In: Eifel-Zeitung vom 15. 7. 2015.
  • Friedrich Jügel. Kupferstecher aus Remagen. In: Eifel-Zeitung vom 22. 7. 2015.
  • Peter Bohn. Musikforscher und Lehrer aus Bausendorf. In: Eifel-Zeitung vom 29. 7. 2015.
  • Matthias Joseph Scheeben.  Theologe aus Meckenheim. In: Eifel-Zeitung vom 5. 8. 2015.
  • Peter Breisiger.  Orgelbaumeister aus Saffig. In: Eifel-Zeitung vom 12. 8. 2015.
  • Isaak ben Meir Düren. Rabbiner und Talmudist aus Düren. In: Eifel-Zeitung vom 19. 8. 2015.
  • Adolph Sutro.  Bürgermeister von San Francisco und Sohn einer Auswanderin aus Düren. In: Eifel-Zeitung vom 2. 9. 2015.
  • Maria Eulenbruch.  Keramikerin und Bildhauerin aus Kelberg. In: Eifel-Zeitung vom 9. 9. 2015.
  • Benedikt Reetz. Benediktinerabt aus Ripsdorf. In: Eifel-Zeitung vom 16. 9. 2015
  • Frederick Anton Schroeder. Bürgermeister von Brooklyn. Sohn einer Blankenheimerin. In: Eifel-Zeitung vom 23. 9. 2015
  • Josef Merten. Priester und Philosoph aus Wittlich. In: Eifel-Zeitung vom 30. 9. 2015.
  • Max von Schillings. Komponist, Dirgigent und Intendant aus Düren. In: Eifel-Zeitung vom 7. 10. 2015.
  • Guido Ilges. Offizier im Wilden Westen aus Ahrweiler. In: Eifelzeitung vom 14. 10. 2015.
  • Heinrich Hildebrand. Eisenbahnpionier und Baumeister aus Bitburg. In: Eifel-Zeitung vom 21. 10. 2015.
  • Heinrich Leopold Schoeller. Unternehmer aus Schleiden. In: Eifel-Zeitung vom 28. 10. 2015.
  • Nikolaus Scholer.  Baumeister und Wasserbauinspektor aus Bitburg. In: Eifel-Zeitung vom 4. 11. 2015.
  • Bernhard Joseph Hilgers – Theologe aus Dreiborn. In: Eifel-Zeitung vom 11. 11. 2015.
  • Franz Arnold von Wolff-Metternich zur Gracht. Fürstbischof von Paderborn und Münster aus Liblar. In: Eifel-Zeitung vom 18. 11. 2015.
  • Johann Philipp Eugen Reichsgraf von Merode. Kaiserlicher Feldmarschall aus Eifler Adel. In: Eifel-Zeitung vom 25. 11. 2015.
  • Bianca Theisen. Germanistin und Literaturtheoretikerin aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. In: Eifel-Zeitung vom 2. 12. 2015.
  • Ludolf von Enschringen. Kurtrierischer Kanzler, Rechtsprofessor und Humanist aus Rittersdorf. In: Eifel-Zeitung vom 9. 12. 2015.
  • August Thyssen. Unternehmerlegende aus Eschweiler. In: Eifel-Zeitung vom 16. 12. 2015.
  • Ernst Pieper. Manager und Beamter aus Gerolstein. In: Eifel-Zeitung vom 22. 12. 2015
  • Bertrada die Jüngere. Mutter Karls des Großen aus Bitburg. In: Eifel-Zeitung vom 28. 12. 2015
  • Augusta Reichsgräfin von Manderscheid- Sternberg. Letzte regierende Gräfin aus dem Haus Manderscheid. In: Eifel-Zeitung vom 6. 1. 2016.
  • Joseph Vogt. Bischof von Aachen aus Schmidt. In: Eifel-Zeitung vom 13. 1. 2016.
  • Werner Theisen. Anwalt, Verleger und Mäzen aus Rittersdorf. In: Eifel-Zeitung vom 20. 1. 2016.
  • Heinrich Scheibler. Seidenwaren-Manufakturist und Musikforscher aus Monschau. In: Eifelzeitung vom 27. 1. 2016.
  • Wilhelm Rombach. Aachener Oberbürgermeister und Regierungspräsident aus Roetgen. In: Eifel-Zeitung vom 3. 2. 2016.
  • Georg Kreuzberg. Kaufmann und Kurpionier aus Ahrweiler. In: Eifel-Zeitung vom 10. 2. 2016.
  • Gerhard von Malberg – Hochmeister des Deutschen Ordens. In: Malberger Schloßbote, Heft 11 (2015), S. 32.
  • Johann Peter Steffes. Religionswissenschaftler und Theologe aus Utscheid. In. Eifel-Zeitung vom 17. 2. 2016.
  • Ambiorix. König der Eburonen. In: Eifel-Zeitung vom 24. 2. 2016.
  • Eberhard Hoesch. Unternehmer aus Schneidhausen (Kreuzau). In: Eifel-Zeitung vom 2. 3. 2016.
  • Heinrich III. von Virneburg. Erzbischof und Kurfürst von Mainz. In: Eifel-Zeitung vom 9. 3. 2016.
  • August Tonnar. Heimatforscher, Dichter, Gastwirt und Brauer aus Eupen. In: Eifel-Zeitung vom 16. 3. 2016.
  • Der Mann von Loschbour. Vorfahre vieler Eifler. In: Eifel-Zeitung vom 23. 3. 2016.
  • Emmerich David. Generalvikar aus Gillenfeld. In: Eifel-Zeitung vom 30. 3. 2016.
  • Marlis Allendorf. Sozialistische Journalistin aus Dudeldorf. In: Eifel-Zeitung vom 1. 6. 2016
  • Dieter Oehms. Musikproduzent aus Manderscheid. In: Eifel-Zeitung vom 8. 6. 2016.
  • Matthias Josef Hayn.  Gutsbesitzer und Großkaufmann aus Cochem. In: Eifel-Zeitung vom 15. 6. 2016.
  • John G. Schmitz. US-Politiker und Professor Nachfahre eines Auswanderers aus Rommersheim. In: Eifel-Zeitung vom 22. 6. 2016.
  • Johann Thys. Fabrikant und Wirtschaftspionier aus Eupen. In: Eifel-Zeitung vom 29. 6. 2016.
  • Wilhelm von Bernkastel. Chronist im Kloster Eberhardsklausen. In: Eifel-Zeitung vom 6. 7. 2016.
  • Anton Hecking. Arzt und Geschichtsschreiber aus Schönberg. Eifel-Zeitung vom 20. 7. 2016.
  • Johann Hugo von Orsbeck. Trierer Kurfürst und Erzbischof aus Großvernich. Eifel-Zeitung vom 27. 7. 2016.
  • Paul Magar. Maler aus Altenahr. Eifel-Zeitung vom 3. 8. 2016.
  • Daniel Jacob Bon. Jüdischer Konvertit aus Wittlich. Eifel-Zeitung vom 10. 8. 2016.
  • Charles Bukowski. US-Schriftsteller aus Andernach. Eifel-Zeitung vom 17. 8. 2016.
  • Louis Wirth. Amerikanischer Soziologe. Sohn einer Jüdin aus Butzweiler. Eifel-Zeitung vom 24. 8. 2016
  • David Paul Hansemann. Pathologe und Krebsforscher aus Eupen. Eifel-Zeitung vom 31. 8. 2016.
  • Johann von Paltz. Prediger, Professor und Augustinereremit aus Pfalzel. Eifel-Zeitung vom 7. 9. 2016
  • Werner Weidenfeld. Politikwissenschaftler und Politikberater aus Cochem. Eifelzeitung vom 14. 9. 2016
  •  Paul Aler. Dichter, Philologe und Philosoph aus St. Vith. Eifel-Zeitung vom 21. 9. 2016
  • Franz Josef Graf von Sternberg-Manderscheid. Prager Sammler, Numismatiker und Mäzen aus Eifler Adel. Eifelzeitung vom 28. 9. 2016
  • Franz Schmitten. Tierzüchter aus Insul. Eifelzeitung vom 5. 10. 2016
  • Volkmar Fritz. Archäologe und Bibelwissenschaftler aus Düren. Eifelzeitung vom 12. 10. 2016
  • Carl von Ehrenwall. Mediziner aus Ahrweiler. Eifelzeitung vom 19. 10. 2016
  • Reynette Bonenfant. Koblenzer Geldhändlerin aus Münstermaifeld. Eifelzeitung vom 26. 10. 2016
  • Leo Ries. Schulmann aus Remagen. Eifelzeitung vom 9. 11. 2016
  • Hermann Pünder. Jurist und Politiker aus Eifler Familie. Eifelzeitung vom 16. 11.2016
  • Goetz Briefs. Nationalökonom und Sozialtheoretiker aus Eschweiler. Eifelzeitung vom 23.11. 2016
  • Damian Ferdinand Haas. Reichskammergerichtsprokurator aus Wittlich. Eifelzeitung vom 30. 11. 2016
  • Gillis Hooftman. Großkaufmann und Reeder aus Eupen. Eifelzeitung vom 7.12.2016
  • Oscar Holderer. Raketeningenieur aus Prüm. Eifelzeitung vom 14.12. 2016
  • Ludwig Scheibler. Kunsthistoriker und Musikgelehrter aus Monschau. Eifelzeitung vom 21. 12. 2016
  • Leandro Konder. Marxistischer Philosoph aus Brasilien. Nachfahre eines Auswanderers aus Schweich. Eifelzeitung vom 4. 1. 2017
  •  Marie Zimmermann. Dramaturgin und Intendantin aus Simmerath. Eifelzeitung vom 11. 1. 2017
  • Paul Gérardy. Schriftsteller und Publizist aus Maldingen. Eifelzeitung vom 18. 1. 2017
  • Georg Bollenbeck. Kulturtheoretiker  und Literaturwissenschaftler aus Brühl. Eifelzeitung vom 25. 1. 2017